>>  Mitteilungsblätter für 2019

>>  Gemeinderatsitzung am 28.10.2019

>>  Gemeinsam gegen Blutkrebs in Niederschönenfeld am 3.11.2019

>>  Gemeinderatssitzung am 23.09.19

>>  Ausbildungsstellen für 2020

>>  Gemeinderatssitzung am 08.07.2019

 
     


Ehrenbürger Josef Hafner



Bild

1. Bürgermeister von Feldheim 1935 - 1974
* 12. September 1906 in Feldheim
+ 03. Februar 1980 in Feldheim

Josef Hafner war Träger des Bundesverdienstkreuzes, verliehen für seine langjährige, treue Tätigkeit in der Gemeinde Feldheim, unter anderem als Bürgermeister von Juni 1935 bis Dezember 1974.

Ferner war er mit der Medaille für besondere Verdienste in der kommunalen Selbstverwaltung ausgezeichnet worden.

Neben diesen staatlichen und kommunalen Auszeichnungen widmete die Gemeinde dem Ehrenbürger Josef Hafner eine Straße im Baugebiet Süd seines Heimatortes Feldheim.

 

Donauwörther Zeitung und Neuburger Rundschau berichteten am 6. Februar 1980 über das Lebenswerk des drei Tage zuvor Verstorbenen:


Das Bild Feldheims geprägt
Fast 40 Jahre lang war er Gemeindeoberhaupt


Feldheim (oh). "Er hat das moderne Gesicht unseres Dorfes geprägt und was er geschaffen hat, lebt sichtbar weiter. Seine Anstrengungen und Mühen für die Gemeinde wollen wir in ehrenden Andenken bewahren." Mit diesen Worten würdigte Bürgermeister Höringer die Verdienste des jetzt im Alter von 73 Jahren verstorbenen Altbürgermeisters und Ehrenbürgers von Feldheim, Josef Hafner.

Josef Hafner wurde am 12. September 1906 als erstes von zehn Kindern in Feldheim geboren. Im Juni 1935 wurde er als 29jähriger in das Amt des Ersten Bürgermeisters in seiner Heimatgemeinde berufen. Dieses Amt bekleidete er ohne Unterbrechung fast 40 Jahre lang, bis ihn im Dezember 1974 eine schwere Krankheit zum Rücktritt zwang.

Die gewichtigsten Jahre seiner Bürgermeisterära war die Zeit der schweren Kriegs- und Nachkriegsjahre, als die vielen Heimatvertriebenen im Ort untergebracht und eingegliedert werden mussten. "Für seine aufrechte Haltung und seine unermüdliche Arbeit und für sein Verständnis für alle Not sind wir ihm zu Dank verpflichtet" (Höringer).

Unter Bürgermeister Hafner wurde 1938 die Pfarrkirche neu gebaut (in den 60er Jahren renoviert) und das Dorf schließlich in eine moderne Kommune umgewandelt. Wasserleitung und Kanalisation wurden eingerichtet, die Ortsstraßen geteert und die Straßenbeleuchtung installiert.

Anlässlich seines 30. Dienstjubiläums wurde Hafner in Anbetracht seiner Verdienste um die Gemeinde die Würde eines Ehrenbürgers verliehen. Wegen seines Engagements um den Aufbau eines Sportvereins und den Bau der Sportanlage ernannte ihn der Sportverein zu seinem Ehrenmitglied.

Einige Jahre gehörte Josef Hafner, der ein passionierter Jäger war, auch dem Aufsichtsrat der Raiffeisenbank an. Hafner wurde für seine Leistungen mit dem Bundesverdienstkreuz am Band und mit der Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet.



untenlinks

untenrechts

Suche

Wahlen

Bild

Bürgerservice

Bild

Personalausweis

Bild

Partnergemeinde

Bild

DONAURIES

Bild

Breitband

Bild

Imagebroschüre

Bild

Wetter



 wird überprüft von der Initiative-S